Druckluft: Optimierung vom Verbraucher bis zum Kompressor

Auf Druckluftsysteme ist fast jedes Unternehmen des produzierendem Gewerbes angewiesen. Die in Deutschland installierten Druckluftanlagen verbrauchen zusammen jährlich rund 16 Milliarden Kilowattstunden Strom.

Quelle: Druckluftsysteme in Industrie und Gewerbe, Initiative EnergieEffizienz / dena.

Bei Druckluftanlagen gilt: Der Verbraucher bestimmt die Kosten. In einem ersten Schritt sollten Sie daher zunächst die druckluftnutzenden Verbraucher in Ihrem Betrieb identifizieren und im Hinblick auf die Parameter Druck, Menge (an erforderlicher Druckluft) und Druckluftqualität zu bewerten.

Danach können Sie die davorliegenden Systemkomponenten – Verteilung (Rohrnetz), Aufbereitung (Trocknen und Filtern) sowie Erzeugung (Kompressoren) – optimal auf die Verbraucher einstellen und das System als Ganzes optimieren.

Detaillierte Informationen zur systematischen energetischen Modernisierung von Druckluftsystemen finden Sie in unserem Ratgeber "Druckluftsysteme für Industrie und Gewerbe".

Energieeffiziente Technologien