Premium-Partner DZ BANK AG

Mit dem Energy Efficiency Award 2016 zeichnet die Deutsche Energie-Agentur (dena) international herausragende Erfolge zur Steigerung der Energieeffizienz in Industrie, Handel und Gewerbe aus. Die DZ BANK AG unterstützt den internationalen Wettbewerb als Premium-Partner.

Matthias Hümpfner, stellv. Direktor der DZ BANK AG sprach mit der Initiative EnergieEffizienz der dena über das Engagement des Unternehmens für den Energy Efficiency Award. Matthias Hümpfner ist seit 1998 im Hause der DZ BANK AG tätig. Seit 2012 verantwortet er im Bereich Strukturierte Finanzierung die Abteilung Förderkredite und Agrarwirtschaft. Zuvor hat Matthias Hümpfner die Themen Produktmanagement und Kommunikation für das Firmenkundengeschäft der DZ BANK sowie das Erneuerbare Energien-Geschäft verantwortet. Er ist ausgebildeter Bankkaufmann und hat Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Finanzierung und Banken studiert. Matthias Hümpfner ist 40 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder.

Als Premium-Partner unterstützt Ihr Unternehmen den Energy Efficiency Award 2016. Was hat Ihr Unternehmen zu diesem Schritt bewogen?

Bei der DZ BANK, dem Spitzeninstitut der Volksbanken und Raiffeisenbanken, spielt Nachhaltigkeit bereits seit vielen Jahren eine zentrale Rolle. Dabei geht es uns sowohl darum, unsere Geschäftsabläufe möglichst umweltfreundlich zu gestalten, als auch um Nachhaltigkeit im Kerngeschäft. Die Ratingagentur oekom research AG erkennt unser Engagement an und hat die DZ BANK für ihr überdurchschnittliches Engagement in den Bereichen Umwelt und Soziales ausgezeichnet und mit dem Rating „C+“ nicht nur erneut in den „Prime Status“ aufgenommen, sondern auch zum Industry Leader im Bereich Banken ernannt.

Mit unserem langjährigen Engagement als Premium Partner des Energy Efficiency Award möchten wir andere Unternehmen motivieren, sich im Bereich Energieeffizienz verstärkt zu engagieren. Wir wollen den Unternehmen eine Plattform bieten, erfolgreich umgesetzte Energieeffizienzprojekte zu präsentieren, damit sie anderen Unternehmen als Vorbild dienen.

Nicht zuletzt finanzieren wir als Bank Investitionen zur Verbesserung der Energieeffizienz bei Unternehmen.

Energieeffizienz wird von vielen Akteuren als Innovationstreiber gesehen. Wie erleben Sie das aus Ihrer Sicht?

Ein wesentlicher, initialer Treiber für Unternehmen das Thema Energieeffizienz aufzugreifen, liegt insbesondere in produktions- und energieintensiven Branchenzweigen darin, Herstellungskosten wettbewerblich zu optimieren, d.h. zu senken. Erst in einer nächsten Phase wird zunehmend erkannt, dass neben Aspekten der Produktionskosten auch die innovative Entwicklung neuer Produktionsverfahren – und technologien Lösungsansätze der Energieeffizienz bieten. Die langfristige Etablierung des Themas der Energieeffizienz in diesem weiterführenden Sinne, bilden die Grundlage ganz neue Anwendungsfelder und damit neue Märkte zu erschließen und den Entwicklungsverantwortlichen neue Impulse zur Weiterentwicklung des bestehenden Produktportfolios oder auch für ganz neue Angebote zu liefern.

Vor diesem Hintergrund ist die Energieeffizienz schon heute einer der wesentlichen Innovationstreiber wirtschaftlichen Handelns und wird schon kurzfristig als zukunftsweisender Unternehmensbestandteil zunehmend/weiter an Bedeutung gewinnen.

Alle sprechen von der Digitalisierung der Gesellschaft, der Industrie und nun auch der Energiewende. Wie sehen Sie diese Entwicklung?

Industrie 4.0 verändert unsere Gesellschaft nachhaltig, so auch die Energiewende. Begrifflichkeiten wie Smart Grid / Home  oder auch Smart Meter sind in aller Munde. Die Digitalisierung kann einen wichtigen und wertvollen Beitrag zur Bewältigung der Energiewende beitragen. Intelligente Messsysteme können den Stromverbrauch in privaten Haushalten transparent  machen und so motivieren mehr Energie einzusparen, ebenso können Klima- und Heizungsgerät optimal geregelt werden. Auch ist der Anteil der erneuerbaren Energien in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen, auch hier kann durch intelligente Messsysteme eine sinnvolle Einbindung in das Stromnetz gewährleistet werden.

Die Bundesregierung unterstreicht mit Ihrem Gesetzentwurf zur Digitalisierung der Energiewende die Bedeutung dieser Thematik.

Über die DZ BANK AG

Die DZ BANK AG ist Spitzeninstitut der Genossenschaftlichen FinanzGruppe und Zentralbank für mehr als 900 Genossenschaftsbanken, denen sie mehrheitlich gehört. Sie ist zudem als Geschäftsbank aktiv und hat die Holdingfunktion für die Verbundunternehmen der DZ BANK Gruppe. Zur DZ BANK Gruppe gehören neben der DZ BANK AG führende Finanzdienstleister wie etwa die Bausparkasse Schwäbisch Hall, Union Investment und die R+V Versicherung.

Gemeinsam unterstützt die DZ BANK Gruppe mit ihrem umfangreichen Allfinanzangebot die Volksbanken und Raiffeisenbanken im Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Kapitalmarktgeschäft und Transaction Banking.

www.dzbank.de

Energy Efficiency Award

Der Energy Efficiency Award zeichnet herausragende Energieeffizienzprojekte in Unternehmen aus. Der international ausgelobte Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministers Sigmar Gabriel und ist mit Preisgeldern von insgesamt 30.000 Euro dotiert. Bis zum 30. Juni 2016 können sich Unternehmen aus Industrie, Handel und Gewerbe für die Auszeichnung bewerben.

Energy Efficiency Award 2016

Bis 30. Juli 2016 konnten sich Unternehmen mit ihrem Energieeffizienzprojekt bewerben. Wir zeigen Ihnen die nächsten Schritte im Wettbewerb.

So verläuft der Wettbewerb

So bewertet die Jury

Die Fachjury bewertet alle Wettbewerbsbeiträge anhand einheitlicher Kriterien. Bewerben können sich Unternehmen jeder Größe und Branche.

Mehr erfahren

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) vergibt den Energy Efficiency Award 2016 im Rahmen ihrer Initiative EnergieEffizienz. Der internationale Wettbewerb wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und realisiert mit Unterstützung der Premium-Partner Danfoss GmbH und DZ BANK AG.